Weiter- und Fortbildung in Balintgruppen-Leitung im Rahmen der Silser Balint-Studienwoche

1. Leiterseminar
Die Leitergruppe richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die entweder bereits Erfahrungen im Leiten haben oder überlegen, ob sie Lust hätten, eine Balintgruppe zu leiten.
Wir werden mit den Erfahrungen der TN arbeiten, die sie entweder beim Leiten oder beim Geleitet-Werden gemacht haben. Was waren spezielle Momente, die sie zum Nachdenken über die Funktion der Leitung animiert haben?
Wir werden über die verschiedenen Phasen einer Balintgruppe diskutieren: Bericht eines Gruppenmitglieds, Sammeln von Eindrücken in der Gruppe und Einordnen des Materials. Was sind die Ziele der Arbeitsschritte in diesen Phasen, wie könnte man sie erreichen?
Wenn TN vorab Literatur einreichen wollen, ist das erwünscht, wir werden sie allen zur Verfügung stellen und haben dann auch eine konzeptuelle Basis für unsere Diskussionen.
Was wir an Ideen erarbeiten, wird konkret umgesetzt werden in Form von 'simulierten Balintgruppensitzungen'.

2. Co-Leitung (für angehende Balint-LeiterInnen)
Die Co-Leitung in Kleingruppen ist ein Baustein in der Weiterbildung zum Balintgruppenleiter gemäss den Statuten der Schweizerischen Balint-Gesellschaft. Sie leiten als Co-Leiterin während drei Silser Studienwochen zusammen mit einem Mitglied des Silser Leiterteams eine Kleingruppe und nehmen an den Nachbesprechungen der Grossgruppen teil. Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer Humanwissenschaft
  • Psychoanalytisch-psychotherapeutische Weiterbildung und Selbsterfahrung
  • Erfahrung als Teilnehmerin in einer kontinuierlichen Balintgruppe und mindestens einmalige Teilnahme an der Silser Studienwoche ohne Leiterfunktion

Interessentinnen und Interessenten für Co-Leitung können sich mit der Weiterbildungskoordinatorin Frau Dr. Kathrin Bichsel, Floraweg 1, 3400 Burgdorf, Tel. 034 423 02 08, e-Mail: praxisbichsel@bluewin.ch, in Verbindung setzen. Über die Aufnahme entscheidet das Leiterteam.

 

Literatur